So bringen Sie Ihr Buch in die Buchhandlung - Teil 1

24.03.2014

Eine erfahrene Buchhändlerin zeigts Ihnen:

In diesem Beitrag lesen Sie, wie Sie Ihre Chancen verbessern, Ihr Buch in einer Buchhandlung zu vermarkten. Sie haben ein Buch veröffentlicht und es ist durch tao.de im gesamten stationären und virtuellen Buchmarkt verfügbar. Ein beeindruckendes Erlebnis irgendwann das eigene Buch in einer Buchhandlung liegen zu sehen. Doch der Weg bis dahin ist nicht immer leicht. Im Folgenden zeige ich Ihnen aus meiner langjährigen Erfahrung im Buchhandel, wie Autoren auf mich zugekommen sind und es geschafft haben, mich von ihrem Buch zu überzeugen. Lesen Sie welche Punkte im Gespräch mit einem Buchhändler von Bedeutung sind und wie sie Ihre Chancen erhöhen.

Tao.de bietet eine gute Grundlage für Pressearbeit und Marketing. Aber darüber hinaus ist es von Vorteil, selber aktiv zu werden.  Am einfachsten und chancenreichsten ist, sich an die Buchhandlungen aus der Region zu wenden. Als regionaler Autor haben Sie hier von vorne herein einen Bonus.

Zum Einstieg möchte ich Ihnen von zwei Beispielen erzählen, wie sie sich - vielleicht ein wenig überspitzt -  regelmäßig in Buchhandlungen ereignen. Sie sollen Ihren Blick für beiden Extreme schärfen und zeigen, wie unterschiedlich Autoren an Buchhändler herantreten.

Beispiel 1:

Ein Autor hält mir ein „Buch“ vor die Nase. Es ist eine DINA4 Sammlung Blätter zusammengehalten mit einer Plastik Ringleiste. Das Cover ist eine verschwommene schwarz-weiß-Abbildung eines Menschen. Der Inhalt handelte von der Sportlerkarriere des Autoren, dem in seinem Leben schlimme Dinge passiert sind. Er stammt augenscheinlich aus einer anderen Stadt und von ihm und seiner Geschichte hatte ich noch nie etwas gehört. Ich  merkte nach zwei Minuten, dass der Autor mir gerne in den nächsten Stunden seine Lebensgeschichte erzählen würde, wobei weitere Kunden schon eine kleine Schlange gebildet hatte....

Beispiel 2:

Ein Autor informiert mich über einen kommenden Pressebeitrag in der heimatlichen Zeitung. Er zeigt mir sein Buch: ein Bildband mit regionalen Fotografien aus der jüngeren Vergangenheit der Stadt. Ähnliche Bücher verkaufe ich bereits mit großem Erfolg. Die Aufmachung ist ansprechend und das Thema findet zumindest regional eine begeisterte Zielgruppe. Der Autor nennt mir kurz die Besonderheiten an diesem neuen Bildband. Ich kann das Buch beim Buchgrossisten einfach mit meinen anderen Bestellungen bestellen, da der Autor professionell von einem Verlag betreut wird.  Dieses Buch muss ich da haben, um meinen Kunden zu zeigen, dass ich auf dem aktuellen Stand bin und regionale Themen unterstütze.

 

Viele Buchhändler treffen Ihre Einkaufentscheidung aus dem Bauch heraus und nicht immer absolut rational. Trotzdem ist es gerade für tao.de Autoren viel einfacher, den Bauch und den Kopf des Buchhändlers anzusprechen. Durch die professionelle Unterstützung des Verlages im Hintergrund, haben Sie viele positive Argumente zu bieten. Ob Sie über Email, Telefon oder persönlichen Kontakt an die Buchhändler herantreten, bleibt Ihnen dabei überlassen. Bedenken Sie aber, dass Buchhändler grundsätzlich recht kommunikative Menschen sind und persönliche Gespräche bevorzugen, obwohl sie  im laufenden Geschäft  nicht immer die Zeit haben sich ausführlich mit Ihnen zu beschäftigen. Der zahlende Kunde geht im Handel natürlich immer vor.

 

Über die Autorin:
Nicole Engels ist für den Vertrieb bei der J. Kamphausen Mediengruppe zuständig. Sie kann auf eine mehr als  10jährige Erfahrung in einer der größten Buchhandelsketten Deutschlands zurück blicken, bei der sie regelmäßig Entscheidungen über den Buch-Einkauf  traf.

 

Freuen Sie sich auf TEIL 2:

„Beherzigen Sie unbedingt  folgende Überlegung, wenn Sie Ihr Buch bei einer Buchhandlung vorstellen wollen!“