Abschied

Stille und innerer Frieden - Der Sonne entgegen

11.08.2016

„Ich existiere nicht, wenn ich alleine bin.“ Der Satz, den eine Patientin in einer Fallgeschichte des amerikanischen Autoren Irvin D. Yalom sagt, beschreibt ein Lebensgefühl, das der Psychiater Yalom für unentrinnbar hält. Solange noch keine Auseinandersetzung mit der existenziellen Isolation stattgefunden hat, ohne eine Konfrontation, wie sie etwa der „Dunkelretreat“ von tao.de-Autorin Saskia John darstellt, sähen wir ihm zufolge im Gegenüber zwangsläufig jemanden, der in uns ein banges Loch stopfen soll. Was daraus erwachse, seien keine authentischen Beziehungen, sondern ein Benutzen des anderen.

...ZUM ARTIKEL