Schmeiß den Laptop in den Fluss!

13.07.2015

Gastbeitrag von Vanessa Tutzke
 

Warum es sinnvoll ist, wieder den Stift in die Hand zu nehmen

Oh du schöne, digitale Welt! Wir notieren Termine in unserem Smartphone, diktieren Einkaufslisten unserer digitalen Sprachassistentin Siri oder schreiben umfassende E-Mails an unserem Laptop. Wer es nicht möchte, der muss weder Stift noch Papier jemals wieder zur Hand nehmen. Doch für unsere Seele wäre es besser, wenn wir wieder öfter mit dem Kugelschreiber oder Federhalter schreiben würden.
 

Entschleunigen Sie Ihr Leben

Wenn wir Termine, Notizen oder Listen in einem Smartphone oder Tablet notieren, geschieht dies meist beiläufig und unterwegs. Wir erinnern uns ein paar Sekunden später kaum daran, dass wir unser Handy überhaupt in der Hand hatten. Es ist ein Zeichen unserer schnelllebigen Gesellschaft, dass wir uns für solche „Kleinigkeiten“ kaum noch Zeit nehmen. Sie werden hastig abgearbeitet und Hast bedeutet immer Stress.

Entschleunigen Sie also Ihr Leben, indem Sie sich die Zeit nehmen einen Stift zu suchen, ein passendes Stück Papier oder einen Notizblock zu finden und sich zum Schreiben hinzusetzen. Nun notieren Sie in aller Ruhe, was Sie beim nächsten Einkauf holen möchten oder welche Aufgaben Sie heute noch erledigen wollen. Erfreuen Sie sich daran, wie Punkt für Punkt auf der Liste in einer schönen geschwungenen Handschrift entsteht. Dieser Moment der Ruhe sorgt nämlich dafür, dass Sie innerlich ausruhen und kurz Kraft schöpfen können.


Schärfen Sie Ihren Fokus

Gedanken, Aufgaben und Ideen händisch aufzuschreiben, hat zudem den Vorteil, dass Sie konzentrierter bei der Sache sind. Wenn Sie schreiben, liegt Ihr Fokus einzig und allein auf dieser Tätigkeit. Kein digitales Flimmern, keine piepsigen und schrillen Töne, keine schreiend bunten Apps und Buttons lenken Sie ab.

Sollten Sie es sich zur Angewohnheit machen wieder mehr To-Do-Listen, Notizen oder andere Dinge per Hand zu notieren, dann werden Sie früher oder später merken, dass Sie immer weniger vergessen. Sie vergessen beispielsweise beim Einkaufen keine Punkte Ihres Einkaufszettels, selbst wenn Sie ihn zuhause gelassen haben. Denn durch das fokussierte Aufschreiben allein, haben Sie sich die meisten Dinge von ihrer Liste direkt eingeprägt.


Lernen Sie Ihre Handschrift kennen

Die Handschrift ist der Spiegel der Seele. So lautet die vorherrschende Meinung derer, die Schriftanalysen betreiben. Ob sie wirklich einen Menschen anhand seines Schreibstils kennenlernen können, sei dahingestellt. Tatsache ist jedoch, dass in jeder Handschrift ein Stück der eigenen Persönlichkeit steckt und sei es nur die Vorliebe für klare Linien oder geschwungene Bögen.

Wann haben Sie zuletzt Ihre eigene Handschrift genau angesehen? Zu Schulzeiten als der Lehrer über Ihre „Sauklaue“ geschimpft hat? In der Ausbildung als es noch nicht üblich war Mitschriften scannen oder kopieren zu können? Blicken Sie jetzt noch einmal kritisch drüber. Gefällt Ihnen Ihre Handschrift? Wenn ja, dann erfreuen Sie sich einfach daran, ein paar schöne Zeilen oder Worte aufzuschreiben. Wenn nicht, dann probieren Sie neue Varianten eines oder mehrerer Buchstaben aus. Versuchen Sie den Stift anders zu halten oder die Buchstaben in einem anderen Winkel zu neigen.

Lernen Sie einfach Ihre Handschrift ein bisschen besser kennen. Die meisten von uns haben Sie mit dem Einzug der digitalen Technik in unseren Alltag sehr vernachlässigt. Pflegen Sie sie, denn Sie ist Teil unserer Persönlichkeit und sollte auch als ein solcher behandelt werden.


Zeigen Sie Persönlichkeit

Wenn die Handschrift ein Teil Ihrer Persönlichkeit ist, dann sollten Sie sie auch zeigen. Nichts ist unpersönlicher als Weihnachtsgrüße per generischer E-Card oder Geburtstagsglückwünsche auf der Facebook-Timeline. Eine handgeschriebene und eigens per Post versendete Grußkarte zeugt von wesentlich mehr Aufwand und Zuwendung. Noch besser ist ein langer, selbst verfasster Brief.

In jedem Fall machen Sie so dem Empfänger deutlich, dass Sie an ihn gedacht und keine Kosten und Mühen gescheut haben ihm eine kleine Freude zu machen. Gerade im geschäftlichen Umgang werden solche persönlichen Karten seit jeher zur Kundenpflege genutzt. Doch auch privat sollten Sie Ihre Kontakte mit solchen Aufmerksamkeiten pflegen.

 

Tipp: Das Buch passend zum Thema "Ändern Sie Ihre Handschrift und Sie ändern Ihr Leben"

 

Zur Autorin:

Vanessa Tutzke arbeitet seit 2014 in der Online Redaktion bei CoupoRando - einem Gutscheinportal für zahlreiche Online Shops. Sie schreibt nicht nur über Spartipps und Branchentrends, sondern auch über Marketingstrategien oder allgemeines zu allen Lebenslagen.
Neben Redaktionellen Tätigkeiten, arbeite Sie ebenfalls auch im Bereich PR & Marketing.