Juni 2017

Das Upgrade als moderne Heilslehre

30.06.2017

Manches im Leben währt ewig. Naja, zumindest fast: „Bis dass der Tod euch scheidet“, schwören Heiratende einander im Treueschwur. Wer Scheidungsstatistiken studiert, dem droht im Hinblick auf den Wert von Kontinuität einiges an Ernüchterung. Die Hälfte der Ehen werden inzwischen wieder geschieden. Anscheinend gelangen wir immer wieder an einen Punkt, wo der „Lack ab ist“, wo das Faszinosum Neuheitswert verblasst. Was dann folgt, das lassen Hollywood-Streifen genau wie einschlägige Liebesromane in der Regel wohlweislich im Nebulösen. Es interessiert schlichtweg nicht mehr, schließlich kennen die beiden einander irgendwann – und was soll dann schon noch passieren? Routine ist out. Die Dinge sollten den gewissen Pep beibehalten, sonst wird es fad und etwas in uns beginnt, sich zu langweilen.

...ZUM ARTIKEL