Eine Tauchfahrt ins eigene Sein

06.07.2016

In Science-Fiction-Filmen sind Zeitmaschinen der Dreh- und Angelpunkt des menschlichen Traums, sich frei durch Vergangenheit und Zukunft reisen zu können. Was, wenn wir selbst in der Lage sind, diesen Bann – auf unser eigenes Leben bezogen – packender zu entfesseln, als es selbst dem besten Regisseur der Welt jemals gelingen könnte? Und dabei Einfluss auf das mysteriöse Geflecht an Zusammenhängen zu nehmen, als das sich unsere Gegenwart ausnimmt.

Zeitreisen, um das Jetzt zu gestalten

Fragen sind seit jeher ein bewährtes Mittel, um von diesem magischen Jetzt-Punkt aus Erkundungen zu unternehmen – sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft:

Wie haben bestimmte Erfahrungen uns geprägt? Und welche Handlungsschritte ergeben sich daraus, wenn wir von nun an einen bestimmten Horizont anpeilen? Mit der Biografiearbeit gibt es eine Zeitmaschine, mit der wir die einzelnen Fäden, die sich aus diesen Antworten knüpfen lassen, zu einem kraftvollen Strang verbinden können.

 

Transformation durch Erzählen

Das mag sich zunächst unscheinbarer anhören als die Hollywood-Methode. Aber wenn wir verstanden haben, dass erlebtes Leben im Akt des Erzählens eine Transformation erfährt, braucht es nur noch einen Stift, ein Blatt Papier oder einen Laptop, um sich zur Autorin oder zum Autoren des eigenen Lebens aufzuschwingen – sich, mit anderen Worten, die Autorität über die Gestaltung des eigenen Werdens zurückzuerobern. Denn Ereignisse selbst mögen in Stein gemeißelt sein – welche Bedeutung wir dem Faktischen geben, unterliegt im Lebensprozess jedoch einem fortlaufenden Wandel, auf den wir, unsere gesamte Kreativität einbringend, einwirken können.

Schreibend über sich selbst hinauswachsen

Und damit ist das Erzählen der eigenen Geschichte in einer Autobiographie nicht etwas, das wir sogenannten Promis überlassen sollten. Die Lebensernte können wir schreibend immer wieder einfahren – wir sollten das zu einer Gewohnheit werden lassen, die dem hektischen Zeitgeist des dauerstimulierten Nervenkitzels die Erkenntnis entgegensetzt, dass wir unser Leben letztlich erst dann in die Hand nehmen können, wenn wir uns Pausen des Reflektierens erlauben.

 

Das Leben ist neugierig auf jede einzelne Geschichte

Vielleicht fühlt sich das für Sie zunächst wie eine anstrengende Aufgabe an, weil Sie es selbst plötzlich sind, der einem großen Schatz an Erfahrungen Struktur verleihen soll. Doch Sie können sich entscheiden, sich von Impulsen in eine Suchbewegung nach Ihrer Wahrheit bringen zu lassen und Ihren Lebensplot zu einer spannenden Variante der archetypischen Heldenreise machen! Sie müssen diesen Prozess der Freilegung, Selbstvergewisserung, Verortung und Würdigung nicht alleine gehen. Persönliche Begleitung finden Sie bei den Literaturpartnern rund um das neue Portal www.meine-geschichte.de.

Erfahrungen vertiefen

Biografiearbeit birgt das Geschenk, wie bei einem Foto Momentaufnahmen davon anzufertigen, in welcher Weise das Leben etwas in uns berührt hat. Wenn wir ein Foto sehen, haben wir manchmal wieder den Geruch von damals in der Nase oder hören das entsprechende Geräusch. Sprache – Erzählen – ist ein machtvolles Mittel, diese Erfahrung um einiges zu vertiefen, weil wir mit diesem Medium alle Register des menschlichen Geistes ziehen können. Es gibt auch einige sehr gute Bücher, die Sie auf diesem Weg begleiten können.

 

Lassen Sie sich von Ihrer Abenteuerlust leiten

Während eine Therapie oder ein Coaching implizit auf eine Veränderung angelegt sind, erlaubt eine Biografiearbeit, diese Suchbewegung zweckfreier anzugehen. Veränderung kann eine Folge von Biografiearbeit sein. Muss es aber nicht, genauso wenig wie eine Reise meist nicht, zumindest nicht in erster Linie, begonnen wird, weil man das Gefühl hat, sich ändern zu müssen – sondern aus Abenteuerlust. Zu erkennen, dass wir für diese Abenteuer nicht kilometerweit reisen müssen, weil sie sich mitten in uns befinden, kann ein revolutionärer Schritt sein. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie neugierig gemacht habe und wir eine Etappe dieser Wegstrecke zusammen gehen!

Interessante Links:

Blog zur Biografischen Heilarbeit: http://biografische-heilarbeit.de/blog/

Blog des deutschen Biographiezentrums: http://blog.biographiezentrum.de/